Archiv des Autors: Tramblogger

Menschen und Multitasking?

Es begab sich kürzlich, dass ich auf der Linie 17 unterwegs war. Ich kam mit meinem Tram am Bahnhofquai an. Das ist – für Nicht-Zürcher und öV-Amateure – eine Station vor der Endhaltestelle der Linie 17 (dem Bahnhofplatz). Noch während … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltags-Würze, ÖV in Zürich | Kommentare deaktiviert für Menschen und Multitasking?

Tramfahren bei Schnee

Seit einer Woche ist der Winter auch im Schweizer Flachland angekommen. Zürich hat seinen ersten Schnee im Winter 16/17 erlebt, die Strassen und Gehwege präsentierten sich zuerst im jungfräulichen Weiss, später dann im schmutzig-salzigen Schmuddelbraun. Wie fährt es sich eigentlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltags-Würze | Kommentare deaktiviert für Tramfahren bei Schnee

Individuelle Dienstplanung – erstes Fazit

Meine Arbeitgeberin strickt schon seit Jahren an einer „Individuellen Dienstplaung“ (IDP). Der Gedanke hinter diesem Kürzel IDP ist schlicht und raffniert zugleich. Jeder Fahrdienstmitarbeiter (der beim IDP mitmacht) kann sich seine freien Tage und seine Schichtlagen an den Arbeitstagen wünschen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltags-Würze | 1 Kommentar

Geperrt ….

Kürzlich morgens gegen 9 Uhr kurz hinter dem Hubertus (Zürich). Selten hatte ich es als Trampilot so einfach, meinen Fahrgästen zu erklären, warum ihr Tram nun mitten auf der Strecke stehen bleiben muss. Als ich ankam, zog ein Polizist gerade … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltags-Würze, Kurioses | Kommentare deaktiviert für Geperrt ….

Müde vom Zürifäscht

Alle drei Jahre wird Zürich zum Tollhaus. In der gesamten Innenstadt werden Fressbuden, Getränkestände, Fahrgeschäfte, Attraktionen, Abfallcontainer und Zusatztoiletten aufgebaut. Und dann kommt für drei Tage die halbe Schweiz in die Limmatstadt und lässt die Sau raus. Trampiloten und Buschauffeure … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltags-Würze | Kommentare deaktiviert für Müde vom Zürifäscht

Zum Weltfrauentag…

…. offensichtlich ein Fake, also nicht vom ZVV!! Guerilla-Aufkleber an etlichen Billet-Automaten in Zürich. Wenn man den angegebenen Link in sein Smartphone o.ä. töggelt, dann landet man auf einer Microseite des feministischen Kollektivs aktivistin.ch.

Veröffentlicht unter Kurioses, Zettel an Haltestellen | Kommentare deaktiviert für Zum Weltfrauentag…

Zeichen und Wunder

Es geschehen noch Zeichen und Wunder in dieser Vorweihnachtszeit. Über acht Jahre fahre ich nun schon Tram in Zürich. Damals, als ich die Fahrschule abgeschlossen hatte, wurde ich bereits vorgewarnt: es würde noch eine Weile dauern, bis ich meinen Führerausweis … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kurioses | Kommentare deaktiviert für Zeichen und Wunder

Schoggitram Dernière

Es war bereits mein dritter Einsatz mit dem „Elefanten„, seit ich vor einigen Wochen in der Fahrschule gelernt hatte, dieses 85 Jahre alte Tram zu steuern. Für die Confiserie Honold war der vergangene Sonntag zugleich die Dernière des diesjährigen Schoggitrams. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ÖV in Zürich, Trams aus aller Welt | Kommentare deaktiviert für Schoggitram Dernière

Überraschende Aufmerksamkeit

Keine nette Geste unseres Betriebs heute morgen. Ich bekam dieses Präsent am Central zugesteckt… Das beiliegende Kärtchen offenbart dann aber auch, dass mit dieser kleinen und überraschenden Aufmerksamkeit durchaus für etwas geworben werden soll. Es geht dabei um das Miteinander … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltags-Würze, ÖV in Zürich | Kommentare deaktiviert für Überraschende Aufmerksamkeit

Wieder in der Fahrschule…

Zwei höchst interessante Tage in der Fahrschule auf historischen Trams liegen hinter mir. Die alten Damen – hier Be 4/4 Typ „Elefant“ – sind natürlich nicht ganz so einfach zu bewegen wie ein modernes Cobra oder Tram 2000. Aber es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltags-Würze, ÖV in Zürich | Kommentare deaktiviert für Wieder in der Fahrschule…